Institutionelles Archiv

I – Verwaltung (1953-1981).
Die erste Sektion wird Verwaltung genannt. Sie enthält Akten im Zusammenhang mit der Verwaltung, Wirtschaft, Buchführung, Wissenschaft, Verlags- und Forschung des Museums. Die Dokumente der Gründungszeit (1954-1957) und der 80er Jahren sind nahezu vollständig. Teilweise unvollständig jedoch in den folgenden Jahren.

Die Sektion besteht aus 39 Archiveinheiten.

II - Schaukasten (1938-1957).
Diese Sektion enthält die Unterlagen, die in neun der zwölf Zimmern für Besucher auf den Informationstafeln des Museums ursprünglich ausgestellt wurde.
Diese Dokumentation wurde zur Unterstützung des Nationalen Forschungsrat vollständig digitalisiert - Service für IT-Management von Dokumenten, Dokumentenfluss und Archive - SeGID.
Die Sektion besteht aus 13 Archiveinheiten.

III – Dossier (1908-2009).
Diese Sektion besteht aus einer Dossiersammlung die geschichtete und erworbene durch Vermächtnisse und Spenden von Einzelpersonen und Institutionen Dokumentation enthalten. Diese Dokumentation ist nach Thema, Namen, Ereignis, Ort und Personen sortiert, die den italienischen Wiederstand und insbesondere den römischen geprägt haben. Diese Dokumenten wurden von den verschiedenen Mitarbeitern oder institutionellen Gremien des Museums gesammelt und entwickelt. Sie spiegeln thematische Pfade wieder, die nach Studium- oder Arbeitsinteresse entwickelt wurden.
Die Sektion besteht aus 495 Archiveinheiten

IV – Deutsche Karten (1943-1944)
Der deutsche Kartenbereich ist eine Sammlung, extrem fragmentiert und unvollständig, aber momentan die vollständigste über die von den deutschen Besatzern produzierte Dokumentation (September 1943-Juni1944). Diese Sektion enthält verschiedene Arten von Dokumenten im Bereich von Matrikelkarten des Gefängnis in der Via Tasso und Regina Coeli, von Todesurteilen produziert von der deutschen Militärtribunal in Rom (Feldgericht), Haftbefehlen oder Freilassung der beiden Haftanstalten.
Die Sektion besteht aus 9 Archiveinheiten; 3606 Matrikelkarten.

V- Didaktik (1996-2001).
Es geht um eine heterogene Sektion. Sie besteht aus 2 Serien: Kurse und Wettbewerbe. Kurse enthält Dokumenten von den Kursen, die vom Museum in den folgenden Schuljahren für Mittel und Hochschulen organisiert wurden 1996/1997, 1997/1998, 1998/1999, 1999/2000. Die zweite Serie, Wettbewerbe, besteht aus der Dokumentation des Museums im Rahmen der Verwaltung und Organisation von Wettbewerben für Schulen. Das Ziel war Poesie, Zeichnungen, Cartoons, kleine Familiengeschichten und lokale Gegebenheiten während des Zweiten Krieges definieren zu können.
Die Sektion besteht aus 11 Archiveinheiten und 34 Audiocassettes.

logo mibactlogo regione laziologo comune roma