Führung – III Stock int.8

3 piano int 8

Fotos der Gefallenen, Dokumentationen von dramatischen Situationen, Hinweise auf Orte, wo die deutsche Unterdrückung extrem brutal war, betonen den Beitrag, der der Befreiung die Städte und Dörfer der Region Latium gaben.
Zell n.11:
Plakate, die die damalige Sprache sprechen: Ermahnungen und Befehle, diätetische und persönliche Einschränkungen, Zwang, Denunziation ...

Zell n.12:
Diese Isolationszelle enthält die Nachrichten, von denen, die festgenommen wurden.

Zell n.13:
Eine große Sammlung von illegalen Zeitungen, im Versteck gedruckt, zeugt die patriotische Arbeit. In einer Vitrine können Sie die dreizackige Nägel erkennen, die von den Partisanen gegen die Säulen der deutschen Lastkraftwagen verwendeten wurden. Noch eine bewegendes und wertvolles Erbstück: ein Brotlaib, auf dem ein Gefangener vor der Ausführung die Worte "Mutter sei mutig" schnitzte.

Zell n.14:
In dieser Zelle wurde eine große Ausstellung aller illegalen Flugblätter organisiert. Im selben Raum ist die erste Flagge zu sehen, die während der Befreiung von Rom, am 4. Juni 1944 auf dem Campidoglio winkte.

logo mibactlogo regione laziologo comune roma